Peter Linke | Aktualisiert am: 22 Nov 2016
Expertenbeiträge | 3 Min. Lesezeit

In einem Datenbanksystem ist es wichtig, dass stets genügend freier Speicher auf der Datenbankpartition vorhanden ist. Neben einem regelmäßigen Datenbank-Backup ist daher auch das Monitoring des freien Speicherplatzes anzuraten.

Läuft die Datenbankpartition voll, versetzt der Microsoft SQL-Server die Datenbank, die nicht mehr vergrößert werden kann, in den Status „Recovery Pending“. Dies bedeutet, dass SQL die Datenbank nicht öffnen und auch die Datenbank-Dateien nicht sperren kann. Der Zustand kann mit einer Datenbank im Offlinemodus verglichen werden.

5
Wenn eine Datenbankpartition voll ist, wird der Status auf „Recovery Pending” gesetzt.

Datenbankreparatur nach „Recovery-Pending”-Status in 9 Schritten

Mit den folgenden Schritten lässt sich eine Datenbank (in diesem Beispiel: MX_MSCRM) in vielen Fällen wieder reparieren:

  1. Vergrößern Sie den freien Speicherplatz.
  2. Legen Sie Backups der Datenbankdateien *.mdf (Primary Data File), *.ndf (Secondary Data Files, falls vorhanden) und *.ldf (Log Files) an.
  3. Versetzen Sie die Datenbank in den Modus „Online”:
    ALTER DATABASE MX_MSCRM SET ONLINE
  4. Lassen Sie CheckDB über die betroffene Datenbank laufen (nur Warnungen).
    DBCC CHECKDB(‚MX_MSCRM‘) WITH NO_INFOMSGS Läuft CheckDB ohne Warnung durch, muss die Datenbank nicht repariert werden. Führen Sie andernfalls Schritt 5 aus.
  5. Versetzen Sie die Datenbank vor der Reparatur in den Einzelbenutzermodus:
    ALTER DATABASE MX_MSCRM SET SINGLE_USER
  6. Anschließend gibt es verschiedene Reparaturmodi. Normalerweise beginnt man mit „REPAIR_REBUILD“:
    DBCC CHECKDB(‚MX_MSCRM‘,REPAIR_REBUILD) Wenn die Reparatur gelingt, kann die Datenbank wieder in den Mehrbenutzermodus versetzt werden (siehe Schritt 9).
  7. Andernfalls folgt der nächste Reparaturmodus „REPAIR_ALLOW_DATA_LOSS“ (bitte beachten Sie, dass hierbei (wie der Name schon sagt) Daten verloren gehen können):
    DBCC CHECKDB(‚MX_MSCRM‘,REPAIR_ALLOW_DATA_LOSS) War die Reparatur erfolgreich, kann die Datenbank in den Mehrbenutzermodus versetzt werden (siehe Punkt 9).
  8. Zuletzt kann man die Reparatur über den „EMERGENCY“-Modus versuchen:
    ALTER DATABASE MX_MSCRM SET EMERGENCY
    ALTER DATABASE MX_MSCRM SET SINGLE_USER
    DBCC CHECKDB (MX_MSCRM,REPAIR_ALLOW_DATA_LOSS) WITH
    NO_INFOMSGS,ALL_ERRORMSGS
  9. Versetzen Sie die Datenbank in den Status „Online“ und aktivieren Sie den Mehrbenutzermodus:
    ALTER DATABASE MX_MSCRM SET ONLINE
    ALTER DATABASE MX_MSCRM SET MULTI_USER Hat alles geklappt, ist nach einem Refresh des Datenbankbaums der Status „Recovery Pending” verschwunden.
6
Nach Durchführung der oben genannten Schritte verschwindet der Status „Recovery Pending“.
 

Erfahren Sie hier mehr zu den SQL-Datenbanken im Status „Recovery Pending“.

Answering