12 Sep 2019

Künstliche Intelligenz sind Roboter, die nicht auf Bananenschalen ausrutschen. KI ist Zukunftsmusik.

Wer so denkt, hinkt der Realität mächtig hinterher. Denn laut einer von Microsoft in Auftrag gegebenen Studie steht KI in 72 Prozent der deutschen Unternehmen auf der Agenda. Die Hälfte der Befragten befände sich in Pilotprojekten, ein Viertel hat sogar schon Projekte ausgerollt.

Warum ist Künstliche Intelligenz für Unternehmen so wichtig?

Künstliche Intelligenz hat enormes disruptives Potenzial für Unternehmen. In anderen Worten: KI-Anwendungen können in vielen Geschäftsbereichen einen Wettbewerbsvorteil verschaffen.

Die Vorteile der Technologie sind so vielfältig wie ihre Anwendungsbereiche. Künstliche Intelligenz kann:

  • Arbeit erleichtern
  • Prozesse automatisieren
  • bei der Entscheidungsfindung helfen
  • Produktivität steigern
  • Verwaltungsaufwand reduzieren
  • Bürokratie minimieren
  • zu mehr Kundenbindung führen
  • große Datenmengen schnell verarbeiten
  • Wertschöpfungsketten verbessern
  • MitarbeiterInnen besser machen

Der Wettbewerbsvorteil lässt sich übrigens auch empirisch beweisen: Schnell wachsende Unternehmen verwenden KI-Technologie mehr als doppelt so häufig wie Betriebe, die eher langsam wachsen.

Wie sieht KI in der Realität aus?

Unser Partner Microsoft hat bereits viele seiner Produkte und Dienste mit künstlicher Intelligenz ausgestattet. Neben der Sprachassistentin Cortana sind das etwa der Foliendesigner in PowerPoint, der Editor in Word, die Vorsortierung von Mails in Outlook oder die Erkennung schädlicher Angriffe via E-Mail.

Weil KI ein so entscheidendes Wachstumspotenzial für die freie Wirtschaft hat, hat Microsoft auch die Geschäftsanwendungen seiner Unternehmenssoftware Dynamics 365 mit KI ausgestattet und bietet noch dazu optionale KI-Erweiterungen für die Apps an.

Der Konzern ist so vom Potenzial der Künstlichen Intelligenz für die digitale Transformation überzeugt, dass er Milliarden in die Forschung investiert.

AI Factory for BizApps: Die Innovationsfabrik für Künstliche Intelligenz

Weil sowohl Microsoft als auch proMX Künstliche Intelligenz ein wichtiges Anliegen ist, haben wir ein gemeinsames Programm gestartet: die AI Factory for BizApps.

Das „AI“ in der AI Factory for BizApps bezieht sich natürlich auf Artificial Intelligence, der englische Ausdruck für Künstliche Intelligenz. Die „BizApps“ sind Business Apps, also Geschäftsanwendungen. Statt eines langwierigen Einkaufsprozesses für solche, werden im Rahmen dieses Programms innerhalb weniger Wochen KI-Lösungen auf Basis von Microsoft Dynamics 365 und der Azure Cloud entwickelt.

Das Besondere an der AI Factory ist – neben den innovativen Methoden und hochkarätigen Sprechern – der Preis: Teilnehmenden Unternehmen werden einzig und allein die Lizenzkosten für die produktive Nutzung der erarbeiteten Lösung für ein Jahr berechnet.

Erfahren Sie hier mehr über das Programm der AI Factory for BizApps und dessen Konditionen.

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies fur Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung verwendet.

Answering