proMX unterstützt Sucht- und Jugendhilfe e. V.
18 Mai 2021

Warme Worte, Empathie, Trost: So oder so ähnlich reagieren wir meist auf erkrankte Mitmenschen – wir bieten Ihnen unsere Hilfe und Unterstützung an und kämen nie auf die Idee, uns von ihnen wegen ihrer Krankheit zu distanzieren oder ihnen dafür Vorwürfe zu machen.

Leider sind Diskriminierung und Vorurteile in Form von Distanz und Vorwürfen die Reaktionen, die Suchterkrankten immer wieder entgegengebracht werden.

Was ist die Aufgabe des Vereins?

Die Sucht- und Jugendhilfe ist ein gemeinnütziger Verein, der sich u. a. in seiner Zeitschrift „SUCHT-HILFE“ Themen wie Stigma u. v. m. widmet.

Er möchte vorurteilsfrei und präventiv mehr Bewusstsein über das Thema Sucht bei Kindern- und Jugendlichen schaffen sowie jungen Menschen, Eltern, Lehrer*innen und Ausbilder*innen wichtige Informationen zur Verfügung stellen.

Er beantwortet auch Fragen wie: Was bedeutet „Sucht“ eigentlich? Welche Arten der Sucht gibt es (z. B. Alkohol, Nikotin und Drogen im Gegensatz zur Kauf- und Magersucht) und wie erkenne ich sie?

Wie hilft proMX?

Die wertvolle Arbeit der Sucht- und Jugendhilfe unterstützt proMX mit einer Geldspende für die kostenlose Verteilung des Ratgebers SUCHT-HILFE an einer Schule in der Metropolregion Nürnberg.

Leseproben zu den Themen Stigma, Facebooknutzung und Alkoholindustrie finden Sie auf der Vereinsseite.

Wie können Sie helfen?

Weitere Informationen zu den Zielen des Vereins Sucht- und Jugendhilfe e. V., wie Sie selbst lokal und nachhaltig helfen können sowie weitere Ressourcen bei Fragen zum Thema Sucht erhalten Sie hier:

www.suchthilfeverein.org

Answering