Der Phönix aus der Asche

Naturschutz und der Erhalt der Artenvielfalt nehmen in der Gesellschaft eine zunehmend wichtige Rolle ein. Der LBV hat diesen Trend am Wachstum des eigenen Netzwerks bemerkt. So gewann die Organisation im letzten Jahr 10 Prozent mehr neue Unterstützer*innen als im Vorjahr. Das ist einerseits ein sehr gutes Zeichen, andererseits aber auch eine organisatorische Herausforderung für den LBV, weil damit ein erhöhter administrativer Aufwand einhergeht.

Die alte IT-Lösung konnte mit diesem Wachstum nicht mithalten und wurde mehr und mehr zum Flaschenhals. Beispielsweise konnte das alte System keine ausreichenden Informationen aufnehmen oder ausgeben, um einen guten persönlichen Kontakt mit Spender*innen aufzubauen. Und das obwohl gerade diese Beziehungspflege enorm wichtig ist. Auch Spenden einzulesen war aufwändig: Kontoauszüge, die in digitaler Form von der Bank ankamen, mussten ausgedruckt und dann wieder manuell ins System eingetippt werden. Darüber hinaus fehlte dem LBV und besonders dem Geschäftsführer Alf Pille eine anschauliche Aufbereitung aller Geschäftszahlen. Bunte Grafiken erleichtern die Interpretation und den Beschluss von Maßnahmen erheblich.

„Es musste sich also etwas ändern.“ resümiert Alf Pille. Eine neue, für das Fundraising einer NGO ausgelegte IT-Lösung musste her.

Hier kam proMX ins Spiel, für die es zum Tagesgeschäft gehört, knifflige Problemstellungen mit angepassten Microsoft Anwendungen zu lösen und einzigartige Lösungen zu entwickeln. Mit dem Dataverse hat das proMX-Team eine auf das Fundraising spezialisierte Lösung entwickelt – basierend auf Microsoft Dynamics 365. Darin sind alle relevanten Spenderdaten übersichtlich hinterlegt und Verknüpfungen zwischen Daten sind klar ersichtlich. Ein Beispiel: Die Zugehörigkeit zu Mitgliedsgruppen wie Familien ist nun im System abgebildet. So kann der LBV sie noch gezielter ansprechen. Zudem sind Spenderdaten schnell in Power BI visualisiert und können direkt genutzt werden.

Die Plattformlösung ist ohne Medienbrüche in die Microsoft Umgebung des LBV eingebettet. Neue Funktionen können ganz einfach hinzugefügt werden und so kann die Lösung zusammen mit der Organisation wachsen. Da dem LBV Team der Arbeitstitel des Systems “Dynamics for Fundraising” nicht passend erschien, nannten sie es kurzerhand “Phönix”.

Die Kundenstory für den LBV wurde in enger Zusammenarbeit mit Microsoft erstellt und ist auf der Microsoft-Website zu finden.

Answering