Smart Funding
31 Jan 2022

Förderungen aus staatlicher oder privater Hand sind keineswegs bloß ein Thema für Gründer*innen und Start-ups. Auch traditionsreiche Organisationen können Geld für Investitionen erhalten, besonders – aber nicht nur – für das Vorantreiben der Digitalisierung oder die Entwicklung neuer Technologien für verbesserten Klima- und Umweltschutz.

Doch trotz des reichen Förderangebotes scheuen sich viele Unternehmen davor, Geld von Dritten für ihre Projekte in die Hand zu nehmen. Die Gründe dafür sind häufig der hohe Verwaltungsaufwand, der mit der Nutzung von Fördergeldern einhergeht und das Risiko, aufgrund bürokratischer Fehler oder unzulänglicher Nachweise, Rückzahlungen leisten zu müssen.

Fördermittel-Management in einer App

Von diesen Hürden erfuhr proMX durch die eigenen Kunden und beschloss Abhilfe zu schaffen.

„In enger Zusammenarbeit mit unserem Kunden Agaplesion gAG haben wir proMX 365 Smart Funding entwickelt, um das Fördermittel-Management zu erleichtern. Mit unserer Lösung lassen sich sämtliche Förderbudgets und zugehörige Projekte bequem in einer Anwendung verwalten.“

Peter Linke, CEO bei proMX

Die Lösung kann je nach Organisationsaufbau und Anforderungen strukturiert und individuelle Projektkategorien definiert werden. Erhaltene Fördersummen werden dann in der passenden Kategorie eingetragen. Zudem können sämtliche geplante und tatsächliche Ausgaben sowie deren genaue Verwendungen schnell und einfach dokumentiert werden. So ist jederzeit ersichtlich, wo das geförderte Projekt aktuell steht, wie viel Geld bereits in welche Maßnahmen geflossen und wofür noch welche Beträge eingeplant sind. Im Notfall kann dann schnellstmöglich eingegriffen und der Kurs gewechselt werden, um nicht zu viel, zu wenig oder gar für den falschen Zweck Geld auszugeben.

„Als Klinikverbund mit Krankenhäusern in ganz Deutschland nehmen wir zielgerichtet Förderungen in Anspruch. Die perfekt auf unsere Organisationsstruktur angepasste Lösung von proMX unterstützt uns sehr dabei, stets alle Fördergelder am richtigen Standort für die vorgesehene Maßnahme einzusetzen.“

Sebastian Kühn (M. A.), Prozessmanager bei Agaplesion gAG

Weiterhin ist proMX 365 Smart Funding so konzipiert, dass alle projektbezogenen Leistungen und Unterlagen, z. B. Verträge oder Rechnungen, zum zugehörigen Projekt abgelegt werden. Nachweise über die bestimmungsgemäße Verwendung von Fördergeldern können so lückenlos erbracht werden, wenn der Geldgeber am Ende des Förderungszeitraumes danach fragt.

Alles im Blick

Neben den beiden grundlegenden Funktionen der Verwaltung und der Dokumentation von Fördergeldern und zugehörigen Projekten, beinhaltet proMX 365 Smart Funding weitere Features, die besonders dabei unterstützen, komplexe oder parallellaufende Projekte zu bewältigen. 

Mit integrierten Geschäftsanalysefunktionen lassen sich Zusammenhänge erkennen und mithilfe von Dashboards visuell darstellen. Diese Übersichten helfen Projektmanager*innen, auch bei komplexen Projekten den Überblick zu behalten. Gantt Diagramme wiederum gestatten es, Projektstrukturen realistisch darzustellen, um so noch genauer planen zu können.

Um den Einstieg so einfach wie möglich zu gestalten, bieten wir mittels eines Lernpfades eine Einführung in die Lösung.


Mehr Infos zu proMX 365 Smart Funding finden Sie auf unserer Produktseite. Fordern Sie dort auch eine kostenlose Demo der Lösung an!

Answering